natürliches Pferdetraining

Der harmonische und verständliche Weg mit Pferden zu kommunizieren.

Horsemanship ist für mich ...

 

...  eine Einstellung... der Blick auf die Bedürfnisse... die Verfeinerung der Körpersprache... Zeit... auch mal nichts tun... Führung... Motivation...die Basis.

 

Die Kombination aus Natural Horsemanship und Centered Riding bedeutet für mich ...

 

... ,wenn Wissen und Gefühl Hand in Hand gehen... ,wenn die Beziehung an erster Stelle steht.
... ,wenn bei der "Arbeit" das Herz aufgeht... ,wenn aus zwei eins wird.

 

"Du bist Verantwortlich für die Energie, die Du in den Raum bringst!" unbekannt

 

Pferde leben zusammen in einer sozialen Gemeinschaft. Sie nutzen Ihre Körpersprache um innerhalb der Gruppe zu kommunizieren und die Rangfolge zu klären.

Den Pferden liegt es in der Natur, sich einem ranghohen und sicheren Tier anzuschließen. Sicherheit steht immer an erster Stelle! Erst wenn sich ein Pferd sicher fühlt, hat es auch Lust zu spielen, fressen, dösen usw. Das heißt, es liegt an uns Menschen, unserem Partner Pferd Sicherheit zu geben. Das können wir nur, indem wir auch genügend Führungsqualitäten haben, in jeder Situation!

Wenn wir die Sprache der Pferde genau studieren und wissen, was passiert, bevor etwas passiert, können wir Situationen mit Gelassenheit und Ruhe meistern. Unsere Pferde werden es uns danken.

 

Wenn wir Pferde beobachten und daraus lernen, eröffnen sich für uns ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation und dem Miteinander mit Pferden.

 

Für mich haben Pferde eine Art Botschafterfunktion. Mir geht es nicht darum, sie zu benutzen oder zu dressieren. Stattdessen will ich von ihnen lernen im Gleichgewicht zu leben und wie ein respektvoller Umgang miteinander gepflegt werden kann.


Was nehmen unsere Pferde wahr?

  • unser Körperbewusstsein
  • unser Energiebewusstsein
  • unser spirituelles Bewusstsein
  • die Aktivität unserer Sinneswahrnehmung
  • Mentale Stärke
  • Die Fähigkeit zu kreativem und strategischem Handeln

Dazu gehört auch, dass Mann und Frau sich in ihrer Ausstrahlung der weiblichen und männlichen Grundenergie komplett unterscheiden und sich daraus völlig unterschiedliche Herangehensweisen ergeben. Das Pferd orientiert sich ständig an diesen Energien und reagiert instinktiv darauf.

 

Wichtige Grundprinzipien sind hier:

  • denke positiv
  • Plane voraus
  • sei geduldig
  • sei beharrlich
  • sei beständig
  • akzeptiere Mißerfolge
  • vermeide Konfrontation

Was ist mir wichtig?

Mein Ziel ist, dass Mensch und Pferd miteinander harmonieren und gemeinsam ihre ganz persönlichen Ziele erreichen. Egal was es ist, alles beginnt mit der Einstellung des Menschen und der Beziehung zwischen Mensch und Pferd!

 

JEDER MENSCH KANN LERNEN, MIT PFERDEN ZU KOMMUNIZIEREN

 

Mein Angebot richtet sich an Menschen, die

  • eine Beziehung zu Ihrem Pferd aufbauen möchten
  • die Beziehung zu Ihrem Pferd anders definieren und festigen möchten
  • nicht wissen, welchen Stellenwert sie in der Partnerschaft einnehmen
  • sich Probleme mit ihrem Pferd nicht erklären können
  • sich über Kommunikationsprobleme bewusst sind und sie beseitigen möchten
  • Ängste im Umgang mit dem Pferd entwickelt haben, die sie nicht loslassen
  • ihr (Jung)-Pferd gerne selbst ausbilden und dabei Unterstützung haben möchten
  • frei mit ihrem Pferd spielen möchten

Was ist natürliches Pferdetraining?

Natürliches Pferdetraining ist keine Reitweise, sondern bezeichnet den natürlichen und verständlichen Umgang mit dem Pferd.

Dies beinhaltet eine natürliche Einstellung dem Pferd gegenüber, die natürliche Haltung, die Ausrüstung und die Kommunikation zwischen Mensch und Pferd.

 

  • Pferde lesen und verstehen lernen (Pferdepsychologie)
  • Wege finden die Probleme Lösen
  • durch Wissen und Mut kreativ werden
  • gemeinsam mit dem Partner Pferd neues entdecken
  • das Unmögliche möglich machen
  • Freude mit dem Pferd teilen und erleben

Respekt und Vertrauen sind das Ziel einer harmonischen Partnerschaft zwischen Mensch und Pferd, um sich mit feinen Signalen dem Pferd mitteilen zu  können.

Wir als Menschen müssen wissen was wir wollen, nur so  können wir klar kommunizieren.
Pferde sind  Experten im Lesen der Körpersprache, sie decken die Schwächen und Stärken von uns Menschen sofort auf.


Ausrüstung

"Einen guten Horseman erkennt man an der Ausrüstung, die er NICHT benutzt." - Pat Parelli

Die Ausrüstung darf unsere Pferde nicht in ihren natürlichen Bewegungsabläufen einschränken, ihnen weh tun oder sie gar verletzen! Hilfszügel, Ausbinder, Sperrriemen egal welcher Art, haben hier also nichts verloren!

 

Für die Arbeit am Boden empfehle ich:

Knotenhalfter oder Knotenloses Halfter, Stick, 3,7m Seil, 7m Seil und unser Körperbewusstsein


In meinem Unterricht nutze ich folgende Disziplinen, die ich je nach Situation frei miteinander kombiniere:

Bodenarbeit am Seil

  • erste Abstimmung und Weiterentwicklung der Kommunikation
  • erlernen von Gefühl & Zeit beim Menschen
  • erklären der Basishilfen
  • Verfeinerung der Hilfen
  • Bewegungskontrolle
  • Richtungskontrolle
  • Vorbereitung Einreiten
  • Gymnastizierung

Freiarbeit

  • Verstehen des Pferdes
  • Entwicklung von beidseitigem Vertrauen & Respekt
  • Fördern einer klaren Körpersprache des Menschen
  • Leichtigkeit & Gefühl erlernen
  • Spaß & Spiel
  • Kondition aufbauen
  • freie Gymnastizierung

Reiten aus der Körpermitte

  • Ausbau des Vertrauens zwischen Mensch und Pferd
  • Pferd lernt, selbstständiger und selbstbewusster zu werden
  • Erlernen eines zügelunabhängigen Sitzes in Balance
  • Entwicklung von Mut für Pferd und Mensch
  • Freude, Spaß, Erholung und Entspannung
  • Jungpferdestart