Pferdekommunikations-Blog

Pferd-Mensch-Beziehung

Sonntag, 4. Januar 2015 - in Dankbarkeit

[…Die Art und Weise menschlicher Intelligenz hat ihre Grundlage in der Begründung; wir benutzen die Logik, um etwas zu erfahren oder zu erreichen.

Bei Pferden ist die GRUNDLAGE jeden TUNS das Streben nach größtmöglicher BEQUEMLICHKEIT. Pferde möchten sich BEQUEM und SICHER fühlen. ALLES was dieses Gefühl stört, kann ANGST und BEKLEMMUNGEN hervorrufen.


 

Die meisten Menschen handeln unpassend, wenn sie mit Pferden zu tun haben, weil sie denken, wie Menschen denken. Wir müssen aber lernen zu denken, wie Pferde denken.

Der beste Weg dahin ist, durch die Techniken des lateralen Longierens mit dem Pferd am BODEN zu SPIELEN. Die ist ein guter Weg das Pferd verstehen zu lernen, und für das Pferd, dich zu verstehen. …] Pat Parelli

 

Auch wenn wir denken, wir wissen schon alles. Dann kommt ein Pferd, welches uns immer wieder vor Augen hält, Du weißt noch nicht alles. Lerne weiter, lerne vielleicht neu, denke um. Tue nicht das was alle tun, weil alle es tun oder weil du es schon immer so tust. Unsere Pferde sind so geduldig mit uns, wir sollten es auch mit ihnen sein!

In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen Sonntag!

Eure Saskia

Kommentieren